Basta Pasta - Ende der Nudel?

Pasta ist seit jeher die tragende Säule der italienischen Küche, aber nun sagen Italiener vermehrt ‘Pasta La Vista’ zu ihrem Nationalgericht. Neue Erkenntnisse von Mintel zeigen, dass der Absatz von Pasta in Italien zwischen 2011 und 2016 um 2% zurückgegangen und das Verkaufsvolumen auf 908.100 t im Jahr 2016 abgeflaut ist. Die Studie zeigt, dass gesundheitliche Bedenken der Grund für diesen Rückgang sind. Fast ein Viertel (23%) der Italiener sagen, dass sie Pasta in ihrer Ernährung aus gesundheitlichen Bedenken reduzieren, ein Anteil, der auf 28% unter den Italienern über 55 Jahren steigt.

In Deutschland hingegen ist Pasta nach wie vor beliebt. Über zwei Drittel (68%) der deutschen Verbraucher geben an, mindestens einmal pro Woche gewöhnliche, trockene Pasta zu essen, während 24% aussagen, dass sie mindest einmal pro Woche Pasta aus dem Kühlregal konsumieren. Nichtsdestotrotz sagen 15% der Deutschen, dass sie ihren Pastakonsum aus Gesundheitsgründen reduzieren, und 28% fühlen sich von ‘low carb’ Varianten angesprochen. Obwohl ein Viertel der Deutschen normale Pasta geschmacklich der glutenfreien Pasta gegenüber für überlegen hält, konsumiert jeder Zehnte der deutschen Verbraucher glutenfreie Pasta mindestens einmal pro Woche. Auch Pasta aus ‘Bio’ Produkten scheint deutsche Verbraucher anzusprechen: 16% der Deutschen sagen, dass sie Biopasta mindestens einmal wöchentlich essen.

“Der Trend zu glutenfreier und ‘low-carb’ Ernährung, ebenso wie die Verunglimpfung von Weizen als Ursache für eine lange Liste von körperlichen Beschwerden (inklusive Gewichtszunahme) hat zu flachen oder gar abfallenden Verkaufszahlen von Pasta in vielen Märkten geführt. Dies hat den Markt für Pasta stark verändert, der heute gänzlich anders aussieht als noch vor fünf Jahren. Weizenfrei, glutenfrei und ‘better for you’ Produkte sind der neue Standard im Pastaregal. Die Nachfrage nach natürlichen, unverarbeiteten Nahrungsmitteln hat zudem zu einer steigenden Beliebtheit von ‘Bio’ Pasta geführt, eine weitere Produktreihe, die Pastahersteller nun in ihrem Repertoire haben müssen” kommentierte Jodie Minotto, globale Lebensmittel- und Getränke Analystin bei Mintel.
de.mintel.com

Welche Auswirkungen diese Entwicklung für Sie als Verwender in der Gastronomie, Hersteller oder Franchise-Geber haben können - diskutieren wir mit Ihnen im Rahmen des Erfahrungsaustauschtreffens Pasta & Lasagne am 19.10.2017 in Bitburg.
Comments