LMIV GS1 Seminare

Wenn Sie sich vor allem über die rechtlichen und technischen Hintergründe der LMIV informieren möchte, sind die Seminare von GS1 zu empfehlen. 



Seminarreihe 
Die Lebensmittelinformations-Verordnung

Der Coutdown läuft! Machen Sie sich fit für die Lebensmittelinformations-Verordnung Nr. 1169/2011 – kurz LMIV

Haben Sie noch Fragen zur Kennzeichnung, zum Fernabsatz oder zur Haftung? Die Antworten finden Sie in den GS1 Germany zielgruppenspezifischen LMIV-Seminare. 
Mit den nötigen Informationen von Experten und Tipps aus der Praxis unterstützen wir Sie, um eine reibungslose LMIV-Umsetzung zu gewährleisten. 

LMIV für die Fleisch- und Foodservice Branchen
Für die Branchen Fleisch und Foodservice bietet GS1 zudem ein vertieftes Angebot, das auf die spezifischen Belange dieser Branchen im Kontext LMIV eingeht.
Termine für die Foodservice Branche : 
Bitte anfragen über: info@moehrings.de


Die neue Lebensmittelinformations-Verordnung

Die neue Lebensmittelinformations-Verordnung (EU) Nr. 1169/2011 (LMIV) wirft ihre Schatten bereits voraus, denn ab Dezember 2014 sind neue Vorgaben hinsichtlich Produktetikettierung und Informationsweitergabe z.B. auf Speisekarten von allen Beteiligten in der Lieferkette umzusetzen. Bei Gastronomen, Herstellern und Handelsunternehmen herrscht große Verunsicherung. Welche Anforderungen müssen erfüllt werden? Was muss bei der Bereitstellung der geforderten Produktinformationen beachtet werden? Und wie können die Anforderungen effizient in der Praxis der Gemeinschaftsverpflegung umgesetzt werden?

Die Verordnung zielt darauf ab, die Verbraucher besser über Lebensmittel zu informieren. Für Lebensmittelunternehmer indes sind die Anforderungen der neuen Verordnung keine leichte Kost. Die LMIV regelt wie Lebensmittel künftig gekennzeichnet und bezeichnet werden und trifft zudem Aussagen zu Bereichen wie Werbung, Aufmachung und Fernabsatz. Längst nicht alle Anbieter in der Gastronomie-Branche sind auf die Vorschriften der LMIV eingestellt.

Nutzen

GS1 Germany hat zusammen mit Experten aus der Branche drei Handlungsfelder identifiziert, denen Unternehmen in nächster Zeit besondere Beachtung schenken sollten. Wer die Anforderungen der LMIV erfüllen will, muss sich insbesondere den Themen Vergabe von eindeutigen Artikelnummern, Stammdaten und Haftung widmen. Das Seminar vermittelt den Teilnehmern die wichtigsten Inhalte rund um die LMIV, um die neuen Anforderungen im eigenen Haus umsetzen zu können.

Zielgruppe

Die Zielgruppe des Seminars sind Unternehmensvertreter aus Gastronomie, Industrie und Handel, die für die Prozessoptimierung verantwortlich sind und sich erstmals mit der Thematik LMIV beschäftigen. Das Seminar richtet sich insbesondere an Teilnehmer aus den Bereichen Einkauf, QM/QS, Stammdaten, Produktentwicklung und Fernabsatz.

Sie können den Termin nicht wahrnehmen und haben Interesse an den Vortragsinhalten? Dann besteht für Sie die Möglichkeit, die Veranstaltungsunterlagen mit allen Präsentationen bei GS1 Germany zu bestellen (lmiv_services@gs1-germany.de) oder das Seminar als Inhouse-Veranstaltung zu Sonderkonditionen zu buchen.


Beispiel Ablauf
09:00 Uhr
Begrüßung und Einführung in das Seminar

Marc Oliver Steins, Senior Branchenmanager, GS1 Germany GmbH
Michael Möhring, Foodservice Experte, möhrings foodservice-kompetenz

09:10 Uhr 
Die Kernanforderungen der LMIV
  • Inkrafttreten und Übergangsfristen
  • Verantwortlichkeiten
  • Verpflichtende Angaben
  • Haftungsszenarien im B2B2C

Dr. Markus Grube, Fachanwalt für Lebensmittelrecht, Kanzlei Krell Weyland Grube

10:40 Uhr 
Kaffeepause
10:50 Uhr
Die LMIV aus der Sicht der Betroffenen (Gäste):
Die Anforderungen an einen guten Gastgeber aus der Sicht des DAAB e.V.

Anja Pruban, zertifizierte Trainerin des DAAB e.V., Food Information Service Europe

11:20 Uhr
Aktueller Datenfluss im Foodservice-Markt

Michael Möhring, Foodservice Experte, möhrings foodservice-kompetenz

11:35 Uhr
Kaffeepause
11:45 Uhr
Beispiele aus der Praxis LMIV - Eine Herausforderung für die Foodservice Branche?

Frank Brauner, Küchenleiter Evangelische Kliniken Bonn
Günther Lehmann, Geschäftsführer LEHMANN´S Gastronomie Service GmbH - angefragt

12:05 Uhr
Service- und Gästemanagement, Angebotsgestaltung

Anja Pruban, zertifizierte Trainerin des DAAB e.V., Food Information Service Europe

12:15 Uhr
Mittagspause
12:45 Uhr
Produzenten, Foodserviceindustrie:
Umgang mit Fragen, Lösungen und Service

Evelyn Tanas-Wingender, Leitung Marketing Sander Gourmet, Speisekartenservice Sander Gourmet, Service center Nestlé Professional GmbH

13:05 Uhr
Diskussion
13:20 Uhr
LMIV und Fernabsatz : Neue Herausforderungen für die Artikelidentifikation

Ilka Machemer, Senior Manager Identification/Data Carrier, GS1 Germany GmbH

Guido Baumgärtner (Portrait)
Effizientes Stammdatenmanagement mit dem Global Data Synchronization Network (GDSN)

Guido Baumgärtner, Business Development Manager Germany - Austria - Switzerland, 1WorldSync GmbH

14:20 Uhr
Kaffeepause
14:30 Uhr
LMIV im GDSN - Abbildung der LMIV-Muss-Elemente im GDSN-Standard

Tanja Thomsen, Manager eBusiness/GDSN, GS1 Germany GmbH

Stephan Heck Portrait
15:00 Uhr
Data Quality Services - Der neue Erfassungsservice für Bild- und Produktdaten

Stephan Heck, Manager Vertrieb und Projekte, Smart Data One

15:30 Uhr
Zusammenfassung der Seminarinhalte

Marc Oliver Steins, Senior Branchenmanager, GS1 Germany GmbH

Michael Möhring, Foodservice Experte, möhrings foodservice-kompetenz

15:45 Uhr
Besichtigung der Value Chain live! 

16:15 Uhr
Ende des Seminars

Veranstaltungsort

GS1 Germany Knowledge Center
Stolberger Straße 108a
50933 Köln 
Anfahrtsbeschreibung

Teilnahmegebühr und -bedingungen

Die reguläre Teilnahmegebühr beträgt 495,- € pro Person zzgl. der gesetzlichen MwSt.

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Anmeldungen werden in der Reihenfolge des Eingangs berücksichtigt. Nach Eingang Ihrer Anmeldung erhalten Sie eine Bestätigung und die Rechnung. Die Teilnahmegebühr ist nach Erhalt der Rechnung fällig. Eine kostenfreie Stornierung ist bis 28 Tage vor Seminarbeginn möglich; sie muss schriftlich erfolgen. Bei Absagen nach Ablauf dieser Frist wird die gesamte Teilnahmegebühr fällig. Ein Ersatzteilnehmer kann selbstverständlich gestellt werden. Programmänderungen und die Absage des Seminars aus dringlichen Gründen behält sich der Veranstalter vor. Bei Ausfall eines Seminars werden die geleisteten Gebühren zurückerstattet.


Ċ
Michael Möhring,
10.03.2015, 09:22
Comments